Titel:

Wildnis in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Wildnis in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Der Wildniswald „Sundern (WG-ST-0002)“

Gebietsname:

Sundern

Kennung:

WG-ST-0002

Kreis(e): Steinfurt
Gemeinde(n): Tecklenburg
Zuständiges Regionalforstamt: RFA Münsterland
Naturraum: Weser u. Weser-Leine-Bergland (Niedersaechsisches Bergland)
Gesamtfläche: 33,72 ha
Anzahl Teilflächen: 1
Anteil alter Waldstandorte (in %):
Schutzstatus: siehe Teilgebiete
Objektbeschreibung: Das WEG befindet sich nordwestlich von Tecklenburg und ist geprägt von gut ausgebildeten Buchenwäldern und Eichen-Hainbuchenwäldern. Die besondere Bedeutung des Gebiets erwächst aus den Kalk-Tuffquellen mit rezenter Tuffbildung eingebettet in naturnahen Laubwald. Die Flächen sind durch einen hohen Anteil von Alt- und Totholz geprägt.
Weitere Wälder ohne forstl. Nutzung:
Attraktives Waldbild: sehr attraktives Waldbild mit wechselndem Relief, hohe Standortvielfalt, sehr attraktive Quellbäche, gute Anbindung an den Erholungsort Tecklenburg
Wanderwege:
Sensible Arten:
Tierart(en): Schwarzspecht, Uhu
Kennung Name Fläche Karte
WG-ST-0002 Sundern 33,72 ha Fläche anzeigen
Schutzstatus: k.A.
Weitere Angaben
zur Teilfläche:
- LRT 9130, 91 E0 und 7220
- Vorkommen Schwarzspecht und Uhu
- hoher Anteil an Altholz und Totholz
- herausragende Vorkommen von empfindlichen Kalktuffquellen und Quellbächen
- Vorkommen von Riesenschachtelhalm, Goldschopf-Hahnenfuß, Hoher Schlüsselblume
- hervorragende Eignung für Naturerleben
- wichtig für Repräsentanz
Keine Naturwaldzellen vorhanden.
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.